Im Sitzgurt Gleitschirmfliegen oder im Liegegurtzeug (in dem Pilotin auch sitzt)? Das ist eine Gretchenfrage, die wir uns alle stellen und bis jetzt musste man sich entscheiden, wenn man keine faulen Kompromisse eingehen wollte oder man hatte zwei Gurtzeuge.

Die Versuche, die ich vor einigen Jahren unternommen habe, beides zu kombinieren, waren nie wirklich gelungen: Entweder fehlte der Flugkomfort in der ein oder anderen Variante oder/und es waren ästhetische Vollpannen.

Ihr kennt das Phänomen: Was man schon aufgeben hat, zu suchen, findet einen. Und so ging es mir jetzt mit dem Evo lite von Supair.

Als Sitzgurt bin ich es bereits im Sommer geflogen und ein altbekanntes, fast vergessenes Fluggefühl stellte sich wieder ein: Spielerisch fliegend, die Füße im Freien hängend, das Gleitzahloptimum zugunsten des zweckfreien Spiels mit den Elementen hinten angestellt. Was für ein Spaß!

EvoLite 01 540Aber es bleibt dabei, ich will auch im Winter fliegen, vielleicht mal länger soaren und im Frühjahr, wenn es wieder hoch geht, ist s einfach richtig kalt und da hilft ein Beinsack besser als jeder Heizhandschuh.

Zum Evo lite gibt s auch einen Beinsack zum Montieren. Bestellt. Montiert. War nicht wahnsinnig kompliziert und ausprobiert. Erst in der Aufhängung und dann im Flug. Und? Es war super. Ich habe nichts vermisst. Das Fluggefühl ist dem im Delight 3 (dem aktuellen leichten Liegegurtzeug von Supair, das ich normalerweise fliege) sehr ähnlich.

gemeinsam fliegen 20191005 001 540 2Die Nachteile des Evo lite mit Beinsack zum Delight 3?

Das Packmaß im Rucksack wird ein bisschen größer und ein paar Gramm mehr werden es auch. Es fehlt der Magnet, der den Beinsack ganz luftdicht abschließt. Das ist schon alles.

Die Vorteile des Evo lite mit und ohne Beinsack?

Man hat tatsächlich beides: Einen guten Sitzgurt mit gutem Protektor und ein gutes Liegegurtzeug. Das wird möglich, weil bei diesem Gurtzeug sich vieles verstellen lässt: die Sitztiefe, die Sitzbrettneigung, die Rückenneigung und so kann man/frau mit etwas Übung sich sein Gurtzeug jeweils optimal einstellen und der Schwerpunkt sitzt dann auch da, wo er sein soll.

Für wen eignet sich das Evo lite also?

  • Für alle, die komfortabel und sicher fliegen wollen (festes Rückenteil, viele Verstellmöglichkeiten, langes Sitzbrett, guter hochreichender Protektor).
  • Für alle, die weder auf das eine noch das andere verzichten wollen und dabei keine faulen Kompromisse eingehen wollen.
  • Und für diejenigen, die »Liegegurtzeug fliegen« erst einmal probieren wollen.

Wir haben das Evo lite in allen Größen in unserer Flugschule. Wer mag, kann zum Guggen und Probesitzen gerne bei uns vorbeischauen.

(Jutta)gemeinsam fliegen 20190915 001 540EvoLite 03 540