Fliegen in der Pfalz, das bedeutet zunächst mal auf verschlungenen Waldwegen, schwitzend den Startplatz per pedes zu erklimmen, in Waldschneisen zu starten auf oft minimalem Raum zwischen unzähligen Bäumen und Weinreben zu landen, 280 Höhenmeter zum Abfliegen zu haben, sprich maximal zwei Chancen Thermik einzukreisen und viele Chancen schnell wieder am Boden zu stehen oder gar in einem der vielen Bäumen hängen zu bleiben, weil der Ehrgeiz das Absaufen nicht zuließ. Halt, Stopp!