Beständiges, schönes Wetter, hohe Berge zum Fliegen und weite Täler zum Landen, viel Thermik mit wenig Turbulenzen ... so etwa sieht die Idealwunschliste für den Fliegerurlaub aus ...

Wenn es in Europa eine Region gibt, die diesen Fliegertäumen im Hochsommer nahe kommt, dann ist es wohl die Haute Provence im  Süden Frankreichs mit ihrer magischen Luft. Die Segelflieger haben die Qualitäten der Region schon vor Jahrzehnten erkannt, und nach den Drachenfliegern haben auch die Tuchpiloten zumindest die thermisch moderaten Fluggebiete der Provence für sich erobert.

Wer der starken Mittagsthermik eine ausgedehnte Landschafts-Staun-Pause  vorzieht, startet hier besser früh oder spät, meist kann man bis nach Sonnenuntergang in der großflächigen Thermik noch die Gipfel weit überhöhen. Für jeden Geschmack und unterschiedliche meteorologische Voraussetzungen bisten sich vielfältige Flugmöglichkeiten. Voraussetzung ist allerdings meist eine sehr solide Starttechnik (rückwärts Aufziehen!) auch bei starkem Wind.  Wer das beherrscht, den belohnt die Haute Provence mit großartigen Thermikstunden in wild-schöner Landschaft.

Lac de Serre Poncon 540

Termin

  • 28.Juli -  4. August 2019 (Sonntag - Sonntag)

Charakter

  • Start- und Landeplätze / Fluggebiete: gute Start- und Landeplätze, Außen- und Toplandemöglichkeiten. Hochgebirge.
  • Thermik: nur morgens und ab Spätnachmittag moderat, sonst stark bis sehr anspruchsvoll. Einstieg  einfach.
  • Soaring: schönes Thermik- und Talwindsoaren am späten Nachmittag bis in den Abend.
  • Streckenfliegen: gutes Streckenflugpotential, aber anspruchsvoll!
  • Wetter / Klima:  Hochgebirge mit deutlichen Temperaturunterschieden zwischen Tal und Berg.   Eher sommerlich warm.
  • Besonderheiten: Tour gemeinsam mit Urs Lötscher.

Leistungen

  • Einweisung in die Fluggebiete
  • Funkbetreuung auf Wunsch (Thermikfliegen, Flugtaktik)
  • ausführliches Wetterbriefing
  • Transfers zu den Startplätzen & Rückholservice vom Landeplatz
  • fliegerische Betreuung durch qualifizierte, erfahrene  Fluglehrer
  • fliegerische und ortskundige Betreuung durch Urs Lötscher (SHV Fluglehrer)

Voraussetzungen

  • A-Schein, Brevet oder vergleichbare Lizenz
  • Sicheres und eigenständiges Starten (rückwärts Aufziehen) auch bei starkem Wind
  • Selbständiges  Landen bei starkem Wind
  • möglichst PMR-Funkgerät
  • Flugausrüstung mit gültigem Check und ordnungsgemäß gepackter Rettung

Kosten

  • Tour de Provence: 570,-- Euro, zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung.
  • Kombireise Tour de Provence (27. Juli - 3. August) + Auvergne (20.-27. Juli 2019): 990,-- Euro zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung.

Unterkunft

  • In Pensionen, Ferienwohnungen oder  Hotels. Einzelzimmer nur  begrenzt möglich.

Max. Teilnehmerzahl: 14

Zur Gleitschirm-Flugreise  »Tour de haute Provence« anmelden >

Chabanon im Nebel 2 540< Chabanon Gipfelspielplatz 540 Chabanon Gipfelwiese 540 Dormillouse Gipfelruine 540