Das Matterhorn mag der berühmteste Berg der Schweiz sein, der beliebteste ist auf alle Fälle die Rigi.

Dafür gibt es zahlreiche Gründe, ebenso dafür, weshalb man sie einmal besucht haben muss – auch als Gleitschirmflieger!

zentralschweiz 01 540Selbst wenn der Name Rigi nicht vom lateinischen »regina montium – Königin der Berge« abgeleitet ist, wie das gewiefte einheimische Touristikfachleute ganz gerne zu Werbezwecken glaubhaft machen möchten: ganz zu Unrecht wird die Rigi nicht mit diesem Attribut in Verbindung gebracht. Allein schon die Lage am Rand des Mittellandes, welches sie um 1400 m überragt, ist bemerkenswert. Gegen Norden reicht an klaren Tagen die Sicht bis zum 100 km entfernten Schwarzwald und in die Vogesen. Im Süden dagegen präsentiert sich der Alpenbogen vom Säntis bis zu den Berner Viertausendern. Dazwischen glitzern fjordartig der Vierwaldstättersee, der Zuger- und der Lauerzersee. Ist die Aussicht selbst aus der Warte der Wanderer schon eindrücklich wie kaum anderswo, wird sie aus Sicht des Piloten, der das Rigimassif überhöht hat, geradezu exklusiv.zentralschweiz 04 540Doch bei allem Respekt ist die Rigi bei Weitem nicht der einzige herausragende Flugberg der Zentralschweiz, schon gar nicht im Verbund mit dem Berner Oberland. Einige Namen gefällig: Engelberg-Titlis, Brienzer Rothorn, Pilatus, Interlaken-Jungfrauregion. Dies nur einige Rosinen, welche im Einzugsbereich des Melchtals liegen, unserer Basis für die Flugwoche Zentralschweiz-Berner Oberland.

Termin

  • 8.-15. Juni 2019 (Samstag-Samstag)

Charakter

  • Hochalpine Fluggebiete mit frühsommlichen Flugbedingungen, gut geeignet für Streckenflüge.
  • Thermik:  jahreszeitlich bedingt kräftig, früh und spät am Tag (lange Tage!) auch oft sehr angenehm.
  • Ggf. sehr hohe Basis (kalt!).
  • Evtl. Seilbahnauffahrt zum Startplatz.
  • Wetter / Klima:  Hochgebirge mit großen Temperaturunterschieden zwischen Berg und Tal.

Leistungen

  • Einweisung in die Fluggebiete
  • Funkbetreuung auf Wunsch (Flugtechnik und Flugtaktik)
  • ausführliches Wetterbriefing
  • Transfers zu den Startplätzen & Rückholservice vom Landeplatz
  • fliegerische und ortskundige Betreuung durch Urs Lötscher (SHV Fluglehrer)

Voraussetzungen

  • A-Schein, Brevet oder vergleichbare Lizenz
  • Sicheres und eigenständiges Starten und Landen, Rückwärts Aufziehen von Vorteil.
  • möglichst PMR-Funkgerät
  • Flugausrüstung mit gültigem Check und ordnungsgemäß gepackter Rettung

Kosten

  •  570,-- Euro, zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung sowie ggf. Seilbahnauffahrten.

Unterkunft

  • Im Sportcamp Melchtal in einfachen Zimmern.

Max. Teilnehmerzahl: 8

Zur Gleitschirm-Flugreise in die Zentralschweiz anmelden >

zentralschweiz 05 540zentralschweiz 06 540zentralschweiz 04 540