Wenn in unseren Mittelgebirgen und den Zentralalpen noch der Schnee die Gipfel einhüllt, empfängt uns am Alpensüdrand schon der Frühling mit besten Flugbedingungen. Wunderschöne Fluggebiete verbergen sich in den Veroneser und Bergamosker Alpen Norditaliens absets der große Rummelplätze.

 Die reizvollen Landschaften mit moderaten Höhendifferenzen  bieten  für die ersten Flüge im Frühling  ideale Voraussetzungen. Ein echter Geheimtip sind die Monti Lessini, nördlich der berühmten Opernmetropole Verona. Großzügeige Startplätze und Landemöglichkeiten, zuverlässige Thermik und die offene Topographie erwarten uns zu ausgedehnten Genussflügen.

gemeinsam fliegen 20190501 011 540Etwas weiter westlich  haben die einstigen Gletscher den Lago d'Idro geformt.  Viel kleiner und aus touristischer  Sicht sicher unbedeutender als der benachbarte Gardasee laufen die Fluggebiete im Valle del Chiese dem Monte Baldo längst den Rang ab. Das wunderschöne Alpental mit seinem blauen Juwel beherbergt gleich drei exklusive Startplätze, deren Angebots-Spekturum vom ausgedehten Morgenabgleiter über  hervorragende Thermik bis zum entspannten Abendsoaring reicht.

gemeinsam fliegen 20190502 013 540Termin

  • 19.-26.  April 2020 (Sonntag-Sonntag)

Charakter

  • meist einfache Start- und Landeplätze
  • Kennen lernen verschiedenerFluggebiete
  • Thermik: moderat bis kräftig, je nach Fluggebiet und Startzeit.
  • Wetter / Klima:  tagsüber im Tal meist mild, nachts und in der Höhe kalt.

Urlaub / Genussfliegen:  top

Flugtraining: top - Thermik

Hile & Fly: nein

Fliegen mit Familie: wegen Quartierwechsel weniger geeignet

Kulinarisches: top - regionaltypische  italienische Kühe.

Alternativprogramm: vielflätig - Wandern,   Städte, Seen, Klettern, Biken, Sehenswürdigkeiten

Leistungen

  • Einweisung in die Fluggebiete
  • Funkbetreuung auf Wunsch (Flugtechnik und Flugtaktik)
  • ausführliches Wetterbriefing
  • Transfers zu den Startplätzen & Rückholservice vom Landeplatz
  • fliegerische Betreuung durch qualifizierte, erfahrene  Fluglehrer
  • fliegerische und ortskundige Betreuung durch Urs Lötscher (SHV Fluglehrer)

Voraussetzungen

  • A-Schein, Brevet oder vergleichbare Lizenz
  • Sicheres und eigenständiges Starten (Rückwärts Aufziehen von Vorteil) sowie sicheres und eigenständiges  Landen auf mäßig großen Landeplätzen
  • möglichst PMR-Funkgerät
  • Flugausrüstung mit gültigem Check und ordnungsgemäß gepackter Rettung

Kosten

  •  570,-- Euro, zzgl. Fahrtkosten, Unterkunft und Verpflegung.

Unterkunft

  • Einfache Hotels bzw. Ariturismo. Einzelzimmer nur  begrenzt möglich.

Anmeldung

Teilnehmerzahl: min 8, max. 14

Zur Gleitschirm-Flugreise »Lombardei / Venetien« anmelden >

Anmeldeschluss:  15.  März 2020

gemeinsam fliegen 20190502 015 540gemeinsam fliegen 20190502 012 540gemeinsam fliegen 20190501 010 540